Herzlich willkommen!

Logo

„Götterfunkenn“ – Unter diesem Motto laden Sie die christlichen Konfessionen dieser Stadt und Region, die in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) zusammenarbeiten, am Freitag , 19. Juni 2020, zum 8. Mal ein zur „BonnerKirchenNacht“.

> weitere Informationen

Service

Makeda Makeda intim: die großartige Soulsängerin gibt ein Special-Konzert zur Kirchennacht 2020 © Jenny Bartsch

Lutherkirchengemeinde Bonn - Lutherkirche in der Südstadt

Lutherkirche in der Südstadt: Beethoven bis Soul: Traumhafte Nacht der Musik

ab 19.06.2020, 19.00 Uhr bis 24.00 Uhr

Zu vier musikalischen Programmpunkten lädt die Lutherkirche in der Bonner Südstadt ein. Dabei sind u.a. zwei absolute Highlights der Kirchennacht: der Sänger und Gälisch-Forscher Michael Klevenhaus begibt sich auf Beethovens Spuren in Schottland: berührend, interessant wie unterhaltsam. Und am späten Abend ein intimes Special-Konzert der Stimme Bonns Makeda. Soul vom Feinsten begleitet am Flügel von Stefan Horz. Ein musikalischer Traum! Zwischen den Programmpunkten laden Knabbereien und Getränke zum Verweilen und Austausch ein.

19.00-19.50 Uhr:

40 Finger spielen Beethovens Siebte Sinfonie

Richard Wagner beschrieb Beethovens Siebte als "Apotheose des Tanzes". Andere sahen in ihr eine weitere "Sinfonie gegen Napoleon". Ihr wesentliches Gestaltungselement ist in jedem Falle der Rhythmus, der in der Fassung für 2 Klaviere zu 8 Händen nochmal ganz besonders prägnant hervortritt.
Wir laden Sie ein, dieses schon zu Beethovens Zeit äußerst beliebte Werk in der achthändigen Klavierbearbeitung nochmal "neu" zu hören.
Es spielen Christina Bach, Dorothea Schridde, Berthold Wicke und Marc Jaquet.

 

20.00-20.50 Uhr:

Amazing Grays: Life is Music - Music is Life

Die Amazing Grays sind ein gemischter Chor von experimentierfreudigen, begeisterungsfähigen Sängerinnen und Sängern. "Amazing" heißt unglaublich, großartig und "Gray" bedeutet nicht nur grau sondern ist auch eine physikalische Einheit für geballte Energie.
Unter der Leitung von Vera Georgieva präsentiert der Rock- und Popchor 60+ Chorarrangements von den Bee Gees, den Beatles, den Scorpions u.a.

 

 

Michael Klevenhaus Michael Klevenhaus: vielleicht der Experte weltweit für Beethovens Beziehung zu Schottland © M. Klevenhaus

21.00-21.50 Uhr:

Ludwig Mòr nan Òran -
gälische Lieder für Ludwig van Beethoven

Ein Erzähl-Konzert

Beethovens schottische Lieder sind für Kenner etwas Besonderes, allgemein sind sie eher unbekannt. Vollkommen neu ist, dass einige dieser Lieder auf Vorlagen aus der gälischen Kultur Schottlands stammen. Im Rahmen seiner Dissertation hat Michael Klevenhaus diese Vorlagen entdeckt und stellt sie zusammen mit Pianist Stefan Horz in einem Erzählkonzert vor. Wir erfahren, wie es überhaupt zur Entstehung dieser Lieder kam und welche Geschichten und Sagen hinter ihnen verborgen sind. Selbstverständlich werden auch einige der Lieder im gälischen Original zu hören sein.

Michael Klevenhaus ist Schauspieler, Sänger, Autor, Sprachvermittler und Musikwissenschaftler. Er studierte Gälisch in Schottland schloss dieses Studium als erster Deutscher mit einem Master auf Gälisch ab. Im Jahre 2002 gründete er das “Deutsche Zentrum für Gälische Sprache und Kultur” in Bonn. Seit 2000 arbeitet er als Deutschlandkorrespondent für den gälischsprachigen Rundfunk der BBC. Er ist Autor von gälischen Kurzgeschichten und Romanen, sowie dem "Lehrbuch der Schottisch-Gälischen Sprache. Er singt traditionelle gälische Lieder solo aber auch u.a. im Ensemble Òran is Pìob. 2003 gründete er das schottisch-gälische Film- und Kulturfestivals FILM-ALBA in Bonn.
2007 erhielt er ein Engagement als gälischer Sänger und Schauspieler in der europäischen zeitgenössischen Oper Die Insel der Vogelmenschen/ MacTalla nan Eun, die in 5 europäischen Ländern simultan aufgeführt wurde und ein Kooperationsprojekt in Zusammenarbeit mit der BBC und den Theater Kontrapunkt Düsseldorf war. Seit 2008 erhält er regelmäßige Lehraufträge für Schottisch-Gälisch an Universitäten in Schottland.
2013 Gastautor auf dem Edinburgh Bookfestival mit Kurzgeschichten in gälischer Sprache.
2015 erschien sein erster gäl. Roman An Uinneag don Iar/ Das Fenster zum Westen über den Mauerbau in Berlin.
2020 promovierte er an der Universität Koblenz bei der Beethoven-Expertin Prof. Dr. Petra Kindhäuser über die gälischen Ursprünge der schottischen Lieder Ludwig van Beethovens.
Für seine Verdienste um die gälische Sprache und Kultur in Deutschland wurde er 2013 mit dem Duais na Gàidhlig International Gaelic Award von Bòrd na Gàidhlig in Edinburgh ausgezeichnet.

Stefan Horz mag es bunt!“, stellte der Journalist Walter Liedtke schon vor Jahren in einem WDR-Bericht über den Organisten fest, der seit 1998 an der Bonner Kreuzkirche wirkt und seiner Leidenschaft für das Bunte hier seit 20 Jahren in seiner monatlichen Reihe „ am 7. um 7“ nachgeht. Entsprechend können Sie Stefan Horz in dieser „Götterfunken-Nacht" in gleich drei verschiedenen musikalischen Sphären erleben: um 21:00 Uhr in der Lutherkirche als Pianist und Improvisator im Bereich des Folk in einem gälischen Programm mit dem Sänger Michael Klevenhaus und im Anschluss um 22:00 Uhr als Pianist und Keyboarder mit der Pop- und Soulsängerin Makeda; in der Kreuzkirche schließlich um 23:15 Uhr als Organist und Arrangeur in einem Jazzprogramm „Round Midnight“ - gemeinsam mit dem ehemaligen Soloklarinettisten des Beethovenorchesters Bonn Michael Neuhalfen, der dann zur späten Stunde Tenorsaxophon spielen wird.

 

22.00-23.00 Uhr:

Makeda: Das Special-Konzert für die Bonner Kirchennacht
"Soul trifft Poetry"

Wer Makeda Michalke einmal mit ihrer Band Steal a taxi oder auch als Solokünstlerin live erlebt hat, der weiß um die berührende Stimme und die tolle Ausstrahlung der Bonner Sängerin.
Neben ihrer Hauptrolle im Kölner Musical „Bodyguard“ ist Makeda einem größeren Publikum vor allem durch ihre Teilnahme am Vorentscheid für den ESC 2019 bekannt geworden. Dort belegte sie den zweiten Platz und verpasste nur ganz knapp den Sieg.
Ihr Repertoire ist vielschichtig und kann sich sehen lassen: Von souligen Coversongs bis hin zu selbstkomponierten Stücken, die oftmals autobiographischen Bezug haben, ist alles dabei.
Im Soul ist ihre Stimme zu Hause, aber nur auf dieses Genre möchte sich Makeda nicht festlegen. In ihr stecken viele Seiten: „Ich bin deutsch und englisch, schwarz und weiß, gleichzeitig laut und leise“, sagte sie.

Ihr Auftritt im Rahmen der Bonner Kirchennacht am 19.06.2020 wird gerahmt von Texten des bekannten Poetry-Slammers Julius Esser.
Begleitet wird Makeda vom Pianisten und Organisten der Kreuzkirche Stefan Horz - Eine Veranstaltung der Extraklasse und ohne Frage ein Höhepunkt der Bonner Kirchennacht!

Lutherkirche Bonn Die traditionsreiche Lutherkirche in der Bonner Südstadt, mehr als 100 Jahre evangelische Stadtgeschichte in Bonn © Joachim Gerhardt

 

 

 

 

 

 

ab 23.00 Uhr bis in die Nacht:

Zugaben, meet & greet

Anschließend Zugaben und offene Kirche im NACHT-CAFÉ bei Wein (dem köstlichen Orgelwein der Lutherkirche für eine neue Orgel) und Brot für alle Kirchennacht-Schwärmerinnen und -schwärmer

Adresse:

Reuterstraße 11/Kurfürstenstr. 20
53115 Bonn

 

Anfahrt:

Zu Fuß:
von Hbf.: ca. 10 Min. über Poppelsdorfer Allee vorbei am Pop´dorfer Schloss und Botanischem Garten über Schlossstraße in die Kurfürstenstraße (Hausnummer 20)

Bus & Bahn:
Bus-Linie 600 Wilhelm-Levison-Platz (3 Min. zu Fuß zur Kirche)
Bus-Linien 601, 602, 603 Botanischer Garten (4 Min. zu Fuß zur Kirche)

Auto:
Parkplätze hinter der Kirche (Zufahrt über Kurfürstenstr. 20)

Informationen für Menschen mit Behinderung:

behindertengerechter Zugang: ja
Verstärkeranlage für Hörbehinderte: ja

Zur Webseite

Anfahrt

 

 



© 2012-2018, 8. BonnerKirchenNacht – Ekir.de
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


© 2020, 8. Bonner Kirchennacht
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung